Constance Mattix

Küche


Ich habe ursprünglich durch meine Eltern, die sich vor mehr als zwanzig Jahren in Capenwray Hall trafen, von den Fackelträgern gehört. Meine Mutter ist Schweizerin und mein Vater ist Amerikaner, also lebte und wuchs ich in beiden Ländern auf.

Im Jahr 2018 kam ich schließlich als Studentin zum Bodenseehof. Die sechs Monate, die ich damit verbrachte, Gott als meinen Vater, Retter und Autor meines Lebens als Gläubige kennen zu lernen, waren ungemein segensreich für mich. Als das Semester der Bibelschule endete, entschied ich mich, im Sommer als Freiwillige in der Küche zu arbeiten. Ich genoss die Arbeit sehr und empfinde es als großes Geschenk, anderen auf so praktische Weise zu dienen.

Gott ist gnädig gewesen, denn er hat mir weiterhin Türen geöffnet, um wieder an den Bodenseehof zu kommen. Ich bin dankbar, dass ich die Möglichkeit habe, zurück zu kommen und als Vollzeitmitarbeiterin in der Küche zu arbeiten. Ich freue mich auf diese Zeit, um von anderen zu lernen und ihnen zu dienen und um von Gott auf die Art und Weise gebraucht zu werden, die Ihm gefällt.

Constance Mattix